über uns
SportwagenZentrum  Mettlen
Schweizer Präzision für Sportwagen und Rennfahrzeuge
Proto+GT Scene
Proto vs Formula
Gruppe C bis WEC
home (update 10.09.2018)
Modern Sportprototypes
contact e-mail
mobile ++41 79 409 46 47
Endurance
Wolf Racing Academy
Classic Sportprototypes
SZM racing
NEW: Youngster start-up 2019 !
scc_2015
scc_logo_16
TTE3
Logo.Trophee.Proto
SC1
SC.Pirelli2
Sportscar Racing Series
Sportscar Racing CN2 FIA
magnycours14
vdev1
wolf-zolder
Zolder 24h Race , Works-Driver Ivan Bellarosa
Gruppe C
In den späten siebziger Jahren schuf die FIA mit dem Gruppe C Reglement einen Meilenstein. Zwar wurden bereits 10Jahre später die sehr erfolgreichen Big-Banger mit WM-Status, aus politisch motivierten Gründen (siehe Link Gruppe C bis WEC) ins Abseits manövriert, dem Fortbestand der wegweisenden Rennsportwagen konnte dies jedoch bis heute nichts anhaben.  Auf der Rundstrecke gewannen fortan die leichteren Gruppe C Rennsportwagen  als CN2000 (CN2) und CN3000 (CN4), bis heute unzählige nationale und internationale Rennen sowie Meisterschaften.
 
Bei Bergrennnen zeigte sich, dass bei identischer Motorleistung (z.B. F3000 vs E2SC), der Rennsportwagen dank seiner besseren aerodynamischen Effizienz , durchaus in der Lage ist,  den Gewichtsvorteil des Formelwagens vollständig zu kompensieren.
CN.2000
CN2 FIA
Die neue Balance
Die grossen Umwälzungen im selbsternannten Königsbereich des Automobilsports sind unübersehbar und werden zu weiteren  Umlagerungen führen. Als aufmerksamer Beobachter konnte man, schon seit geraumer Zeit, die sich anbahnenden Strukturveränderungen vermuten. Die oberste internationale Motorsportbehörde FIA konnte das Ungleichgewicht zwischen Formel- und Sportwagenmotorsport nicht weiter aufrechterhalten und hat bereits vor Jahren mit der Vorbereitung entsprechender Umstrukturierungen begonnen. Weitgreiffende Reglementsänderungen und deren speditive Einführungen ab 2011, gaben dem Sportwagen- und Langstreckenmotorsport seinen verdienten Status zurück. Viele nationale Gremien haben den neuen Stellenwert in der Folge ebenfalls erkannt und räumen dem Sportwagenmotorsport wieder seinen gebührenden Platz ein. Mit den bildschönen und austrainierten Leichtathleten der Sportprototypen-Kategorien CN und E2SC, stehen dem Nachwuchs- und Breitenmotorsport nun modernste und hochkarätige Sportgeräte zur Verfügung.
GB08.HDF
B6.AbuDhabi14
Gulf 12h Race AbuDhabi
B1
CN.2000.VdeV
LMP3.14
CN2 FIA
Vorstellung CN2
 
1
Die aktuellen CN2 Rennsportwagen vereinen das ultimative Fahrgefühl des Formelwagens mit der beeindruckenden Downforce
des Rennsportwagens. Die weit entwickelte Aerodynamik ermöglicht begeisternde Kurvengeschwindigkeiten.
2
Die Komponenten der Fahrwerks- und Getriebetechnik wie auch die Bremsanlage und Bereifung, entstammen der Formel 3
und erfüllen damit selbst hohe Erwartungen.
3
Das geräumige Kohlefaser-Monocoque gewährleistet beste Sicherheit für den Piloten und bietet ausreichend
Platz für zusätzlich notwendige Ausrüstung im Langstreckeneinsatz.
CN2 FIA
4
Die CN2 Rennsportwagen dürfen mit  Saugmotoren bis maximal 2000ccm (CNA) oder alternativ ab 2016 auch mit Turbomotoren bis 1650ccm (CNT mit FIA Air-Restrictor) ausgerüstet werden. Bei den Saugmotoren haben sich die Honda VTEC Triebwerke als sehr zuverlässig und standfest erwiesen und gelten als das Mass der Dinge. Im zweiten Jahr nach der Einführung konnte erstmals eine ASN Prototypen-Meisterschaft mit einem CN-Turbo Rennsportwagen  gewonnen werden (Fahrzeug Wolf GB08 Tornado , Motor Peugeot 1.6T).
7
Die modernsten  CN2 Sportwagen mit Carbon-Monocoque werden von erfahrenen Rennwagen-Herstellern in Serie gebaut.
Damit besteht Gewähr für hohe Qualität und langjährige Ersatzteileversorgung.
CN2 FIA
5
Die CN2 Sportwagen bieten ein sehr breites Einsatzspektrum von Sprint-, über Mittelstrecke bis zur Langstrecke.
Gute Rennserien finden sich in Germany / Austria / France / Italy / BeNeLux / Uk / Portugal .
CN2 FIA
6
Ausgerüstet mit 80Liter Kraftstoffvolumen und Lichtanlage können die CN2 Sportwagen selbst an ultimativen Mega-Events wie z.B.
6h von Rom, 12h AbuDhabi, 24h Zolder oder dem 25h Thunderhill Race erfolgreich teilnehmen.
CN2 FIA
8
Je nach Streckenbeschaffenheit erreichen hochkarätige CN2 Sportwagen ein Performance-Level vergleichbar mit FR2.0 , F3 , GT3 , LMP3.
Die Anschaffungs-, Unterhalts- und Einsatzkosten betragen jedoch nur rund 1/3 gegenüber GT3 Fahrzeugen.
CN2 FIA
9
Die CN2 Sportwagen sind in ihrer Ausgewogenheit nicht zu übertreffen. Sie lassen den Fahrexperten Raum für excellente Rundenzeiten, überfordern aber auch nicht Neu- oder Quereinsteiger.  Hilfreich für Topleistungen ist eine gute Portion Fitness.
CN2 FIA
10
Für die kommende Generation von Sportwagenpiloten im Bereich der LMS und WEC, wird für die Fahrerausbildung kaum ein Weg an den leichten CN2 Downforce-Spezialisten vorbeiführen. Entsprechende Projekte wurden bereits gestartet und mit dem Eintrittsalter 16, zeigt sich die Kategorie CN2, hier ebenfalls auf der Höhe der Zeit.